• de
  • en
  • fr
  • ru
  • sr

DAS APARTMENT BELLO

Klient: private
Projektteam: Ana Zatezalo-Schenk, Natasa Vukosavljevic, Cedomir Ristic
Location: Belgrade, Serbia
Fläche: 120 qm
Kategorie: innenraumgestaltung
Baujahr: 2010
Status: abgeschlossen

 

Das Apartment Bello befindet sich in einem vierstöckigen Gebäude aus den Siebzigern – 5 km vom Belgrader Stadtkern entfernt – in einem von der Zeit geschonten Teil des Stadtteils Senjak. Das Wohnhaus mit dem Blick auf das Belgrader Panorama ist durch einen vom immergrünen Bäumen beherrschten Park umgeben.

Wir fanden die gewöhnliche Aufteilung einer 3-Zimmer-Wohnung kleiner Räume mit wenig Licht vor – mit niedriger Geschosshöhe von 2,5 m, langem Flur ohne natürliches Licht und Badezimmer ohne Fenster.

Die Hauptaufgabe des Wohnungsumbaus war, durch die Vereinigung des Flurs, des Esszimmers, des Wohn- und Arbeitszimmers Kontinuität des Raums und Kommunikation zu erreichen, gleichzeitig aber auch die Qualität der Innigkeit der separater Zwecke zu verwirklichen.

Durch die Verwendung verschiedener Trennungsarten durch Gardinen, Elastan, Regale, Brüstungen und Trennflächen gewann man an Licht und Transparenz im Raum flexibler Zwecke. Der vereinigte Raum verwirklicht den zusätzlichen Kernpunkt der Weite mit visuellem Kontakt zur Küche und Theke.

Die Kommunikation zwischen dem Vorzimmer, dem Flur, der zu den Schlafzimmern führt, und der Küche macht eine Kontinuität aus, welche im Einklang mit der Flexibilität der Wohnzone des Apartments ist. Die großen Fensterflächen öffnen jetzt ganz zum Park und verstärken die Präsenz der Natur in der Wohnung.

Das Konzept des Massiven und Stabilen gegenüber dem Leichten und Schwebenden ist durch den Esstisch verwirklicht – ein traditionelles Element in der vertrauten Umgebung, das auf diese Weise eine moderne Form bekommen hat. Der gewünschte Kontrast ist durch die Anwendung der weißen Farbe vervollständigt, die ihn zusätzlich erleichtert und es schafft, dass er nicht den Raum, sondern die Situation und die Angelegenheit beherrscht.

Die asymmetrischen Regale befolgen mit ihrer Struktur die Wände und die Elemente des Innenraums und sie werden somit zu einem besonderen visuellen Motiv, das in dem Ambiente nicht verschwindet, sondern seine Eigenständigkeit besitzt – anders als das Erwartete und das Bekannte.

Bello ist auf diese Weise ein moderner, mehrschichtiger Raum, der mit Hilfe seiner transparenten Trennflächen balanciert, neue Funktionseinheiten und Zwecke schaffend. Andererseits ist er ein spannendes, ungezwungenes Ambiente, das seine Grenzen im Weißen verliert und somit zum Begleiter im Widerstand dem Alltäglichen und Gewöhnlichen wird.